TTV 04 Trusetal Brotterode
  Doppelspieltag 25.-26.2.
 
Zum Doppelspieltag am Samstag, 25.2., und Sonntag, 26.2. kassierte der Aufsteiger TTV 04 Trusetal-Brotterode zwei knappe Niederlagen in Eisenach 7:9 und im Heimspiel gegen Unterpörlitz mit 6:9.
Der Klassenerhalt ist mit diesen Ergebnissen umso mehr gefährdet. Gegen Eisenach spielte der Aufsteiger äußerst unglücklich. Die Doppel zu Beginn entschied der Gast mit 2:1 für sich. Dabei ging die dritte Doppelpaarung bis in den Entscheidungssatz, den Ch. Münch/ K. Storch mit 17:19 verloren. Im ersten Paarkreuz hatte A. Messerschmidt gegen L. Krauß beim 0:3 keine Chance. Th. Storch spielte gegen M. Göpel sehr wechselhaft. Trotz einer 6:2 Führung im Entscheidungssatz brachte er diese nicht über die Ziellinie. Er erzielte keinen Punkt mehr und verlor 6:11. In der Mitte spielte D. Böhm gegen den starken M. Bachmann stark auf und gewann sicher 3:1. K. Storch unterlag am Nebentisch  R. Krammer deutlich mit 0:3. G. Heymann spielte sich gegen Ch. Scholz bis in den Entscheidungssatz. Aber auch hier reichte es wieder nicht zum Punktgewinn. Ch. Münch erspielte gegen H.-W. Menten einen 3:0 Erfolg . Mit dem 4:5 blieb das Spiel weiter offen. Th. Storch, der einen rabenschwarzen Tag erwischte, unterlag im ersten Spiel der zweiten Einzelrund L. Krauß am Ende klar mit 1:3. Im Spiel A. Messerschmidt gegen M. Göpel ging es zum vierten mal an diesem Tag bis zum Entscheidungssatz. Aber auch in diesem Spiel hatten die Gäste nicht das Quäntchen Glück auf ihrer Seite. K. Storch unterlag gegen M. Bachmann nach gutem Spiel 1:3. D. Böhm holte sich gegen R. Krammer seinen zweiten Einzelerfolg deutlich mit 3:0. Ch. Münch war es vorbehalten den ersten und einzigen 5 Satz Erfolg gegen Ch. Scholz einzufahren. Im letzten Einzel der Begegnung sicherte sich G. Heymann einen 3:0 Erfolg gegen Menten und brachte somit die Gäste auf 7:8 heran. Im Entscheidungsdoppel sicherten sich Th. Storch/ Böhm den ersten Satz mit 12:10. Das Eisenacher Spitzendoppel Krauß/ Göpel entschied den zweiten Satz für sich. Im dritten Satz führten die Gäste schon 10:6, konnten aber den Vorsprung nicht halten und unterlagen in der Verlängerung. Im vierten Satz spielten sich die Eisenacher in einen Rausch trafen fast jeden Ball und hatten auch das Quäntchen Glück. Sie entschieden den Satz mit 11:7 für sich und stellten somit den 9:7 Endstand her.

Am Sonntag empfing der TTV 04 dann den SV Unterpörlitz. 
Gegen die Randilmenauer gelang dem Gastgeber ein Traumstart. Alle Doppel zu Beginn entschied der Gastgeber für sich. Als dann Th. Storch nach 0:2 Satzrückstand das Spiel noch drehte und mit 3:2 gegen M. Meister gewann führte der TTV 04 mit 4:0. Die Gäste ließen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen. In der ersten Einzelrunde gelang den Spielern des Gastgebers kein Spielgewinn mehr, so dass es mit dem 4:5 Zwischenstand in die zweite Runde ging. Hier war es wieder Th. Storch der sein Spiel siegreich beendete und zum 5:5 ausgleichen konnte. In den verbleibenden 5 Partien war nur noch D. Böhm in der Lage sein Spiel für den Gastgeber zu gewinnen. Alle anderen Spiele entschieden dann die Gäste für sich und entführten mit einem 9:6 Erfolg die Punkte nach Unterpörlitz. 

Thomas Storch, 28.02.12
 
  Heute waren schon 3 Besucher (32 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=