TTV 04 Trusetal Brotterode
  Home
 

Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz des TTV 04 Trusetal - Brotterode!

 
Auswertung Weihnachtsturnier 2017

Zwischen den Feiertagen, am 28.12.2017, war in Trusetal wieder Tischtennis angesagt. Der TTV 04 Trusetal-Brotterode hatte traditionell zum Turnier in die Trusetaler Sporthalle geladen. Zum A-Turnier, in welchem Spieler bis zur Thüringenliga spielberechtigt waren, schrieben sich 21 Aktive ein. Am B-Turnier, mit Spielern bis zur 3. Bezirksliga, nahmen 25 Akteure teil. Die Doppelkonkurrenz wurde in einem Turnier ausgetragen.

In beiden Einzelturnieren spielten die Aktiven in 5 Gruppen um sich für die Hauptrunden zu qualifizieren. Die ersten drei jeder Gruppe zogen dann in diese Runde ein. Überraschend im A-Turnier war, dass Vorjahressieger Andy Vierling in seiner Gruppe „nur“ Platz zwei belegte. Überraschend verlor er sein Spiel gegen den Unterpörlitzer Florian Gerhard, der sich somit Platz eins in der Gruppe sicherte.

In der ersten KO-Runde vollbrachte der Trusetaler Niklas Scharfenberg eine Überraschung. Er bezwang den Leimbacher Verbandsligaspieler Sebastian Anders in 5 Sätzen und qualifizierte sich somit für die Runde der besten 8 Spieler. Ein großer Erfolg für das einheimische Nachwuchstalent. Im Viertelfinale musste er dann aber die Überlegenheit des Jenaer Thüringenligaspielers Armen Torosian anerkennen (0:3).

Andy Vierling, der im Laufe des Turniers zu alter Stärke zurück fand spielte im Halbfinale gegen den Jenaer A. Torosian sein bestes Tischtennis, wobei ihm auch das Glück hold war, und gewann am Ende 3:0. Somit sicherte er sich die Endspielteilnahme.


Auf der anderen Seite spielten Silvan Weidemüller (Schwarza) und der Tiefenorter Philipp Thurow um den Einzug in das Finale.In einem umkämpften Spiel sicherte sich Weidemüller mit einem 3:2 Erfolg die Endspielteilnahme.

Im Finale stellte der Schmalkalder A. Vierling klar wer an diesem Tag Chef in der Halle ist. Mit einem deutlichen 3:0 Erfolg wiederholte er seinen Vorjahreserfolg.

Im B-Turnier gab es im Turnierverlauf viele knappe Entscheidungen. Im Halbfinale standen dann 3 Spieler aus Themar sowie der Trusetaler Patrick Schwamberger. Im Themaer Vereinsduell zwischen Frank Erkenbrecher und Nico Ruck setzte sich Ruck mit 3:1 durch und zog ins Finale ein. P. Schwamberger zog durch einen 3:1 Erfolg gegen Adrian Steiner nach. Im umkämpften Finale ging Ruck mit 2:0 Sätzen in Führung. Schwamberger konterte mit ebenfalls zwei Satzgewinnen zum 2:2 Satzausgleich.. Im Entscheidungssatz wurde der Trusetaler immer sicherer, ließ nichts mehr anbrennen und sicherte sich zur Freude der Gastgeber den Turniersieg.

In der Doppelkonkurrenz setzten sich ausnahmslos die Paarungen aus Verbansliga und Thüringenliga durch. Im Halbfinale besiegten die Jenaer F. Lauterbach/ A. Torosian die Paarung M. Schott/M. Schielke ( Themar/ Gotha) knapp 3:1. Im zweiten Halbfinale sicherten sich Ch. Unkardt/ S. Anders ( Leimbach) mit einem knappen 3:2 Erfolg über M. Wünsche/ M. Malsch ( Zella-Mehlis/ Schwallungen) den Finaleinzug. Auch das Finale ging über 5 Sätze. Hier setzten sich die Jenaer durch.

A- Turnier:
1. Andy Vierling Schmalkalden

2. Silvan Weidemüller Schwarza
3. Armen Torosian Jena
3. Philipp Thurow Tiefenort

B- Turnier:
1. Patrick Schwamberger Trusetal

2. Nico Ruck Themar
3. Frank Erkenbrecher Themar
3. Adrian Steiner Themar

Doppel:
1. F. Lauterbach/ A. Torosian Jena
2.
Ch. Unkardt/ S. Anders Leimbach
3.
M. Wünsche / M. Malsch Zella- Mehlis/ Schwallungen
3. M. Schott/ M. Schielke Themar/ Gotha

02.01.2018 Bericht von Thomas Storch (Turnierorganisator)

Counter

 
  Heute waren schon 3 Besucher (8 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=