TTV 04 Trusetal Brotterode
  Trusetal-B. - Werragrund
 

TT 2. Bezirksliga

TTV 04 Trusetal- Brotterode- TTV Werragrund 08 8:8

Im Spitzenspiel der 2. Bezirksliga trennten sich der TTV 04 Trusetal-Brotterode und der TTV Werragrund 08 leistungsgerecht 8:8 . Das Spiel, das an Spannung kaum zu überbieten war, hätte einen Verlierer auch nicht verdient. Allein 9 Begegnungen gingen über 5 Sätze. Hier hatte der Gastgeber mit 6:3 leicht die Nase vorn.

Die Auftaktdoppel endeten mit einer 2:1 Führung für den TTV 04 Trusetal-Brotterode. Auch hier gingen schon zwei Spiele über 5 Sätze. Beide mal gewann der Gastgeber mit 11:9 im Entscheidungssatz. Im ersten Paarkreuz spielte Th. Storch gegen TuTole. Auch hier spielten sich die Akteure bis zum Entscheidungssatz, welchen der Trusetaler mit 11:6 für sich entschied. Im zweiten Einzel konnte Andre Messerschmidt gegen Jürgen Storandt nur im ersten Satz mithalten und 11:7 gewinnen. In den Sätzen 2 bis 4 dominierte der Fambacher dann klar ( 6:11; 3.11; 6.11). In der Mitte gingen beide Spiele über 5 Sätze. Erwin Höbelt rang Thomas Römhild nieder. David Böhm musste gegen Matthias Bickel jedoch die Segel streichen. Auch im hinteren Paarkreuz kam es zur Punkteteilung. Sebastian König gewann ausnahmsweise einmal 3:0 gegen Frank Müller. Das letzte Einzel in der ersten Runde ging dann wieder über 5 Sätze. Dabei unterlag Kai Storch gegen den stark spielenden Ulfried Weidner mit 10:12 im letzten Satz.

Mit einer knappen 5:4 Führung endete somit die erste Einzelrunde für den TTV 04 Trusetal-Brotterode. Die Zweitbegegnungen im ersten Paarkreuz holten sich jetzt die Gäste. Sowohl Th. Storch gegen J. Storandt als auch A. Messerschmidt gegen Tu Tole unterlagen mit 0.3 . Die Führung der Gäste (5:6) konterte der Gastgeber mit zwei Siegen zur erneuten Führung (7:6). Die abschließenden Einzel im hinteren Paarkreuz brachten wieder Spiele bis in den Entscheidungssatz. S. König unterlag U. Weidner 2:3 und K. Storch rang F. Müller nieder. Beim Stand von 8:7 für den Gastgeber mussten die bestgesetzten Doppel die Entscheidung ausspielen. Hier produzierten Th. Storch/ D. Böhm gegen das sichere Spitzendoppel der Gäste J. Storandt/ M. Bickel zu viele Fehler. Der 3:1 Sieg der Gäste in diesem Spiel war verdient und brachte das 8:8 Endergebnis.

Thomas Storch, 25.10.10

 
  Heute waren schon 1 Besucher (42 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=