TTV 04 Trusetal Brotterode
  Weihnachtsturnier 2008
 

 

TT Weihnachtsturnier 2008 in Trusetal

 

Das Trusetaler TT Weihnachtsturnier blickt auf eine lange Tradition zurück. Zum ersten Mal wurde es 1968 in der alten Schulsporthalle, dem heutigen Schlecker, durchgeführt. Der Zufall wollte es, dass nach 40 Jahren ein Spieler der bei der Erstversion dabei war, wieder als Aktiver seine Visitenkarte abgab. Dieser Spieler war Klaus Vierling aus Schmalkalden. Er gewann dieses Turnier das ein oder andere Mal in der Vergangenheit. In diesem Jahr wollte es der nächste Zufall, dass Klaus Vierling am Vorabend seinen 60. Geburtstag beging. Trotz Feier ließ er es sich aber nicht nehmen, wieder dabei zu sein. Die Glückwünsche und die Flasche Sekt, überreicht durch Cheforganisator Thomas Storch, nahm der Jubilar unter dem Beifall der 52 Teilnehmer freudig überrascht entgegen.

Am Ende des Tages rundete sich der Tag der Traditionen ab. Sollte es doch Sohnemann Andy Vierling sein, der das Turnier erstmals nach mehreren Finalteilnahmen in den vergangenen Jahren gewann. In einem mitreißenden Finale bezwang er seinen Dauerrivalen und Seriensieger der vergangenen Jahre, Jörg Leutbecher, mit 3:2.

 

Wie schon erwähnt schrieben sich 52 Spieler aus 15 Vereinen aus drei Bundesländern in die Teilnehmerliste ein. Die weiteste Anreise hatten zwei Sportfreunde aus dem sächsischen Frankenberg. In 12 Gruppen wurden die 32 Spieler für die Hauptrunde ermittelt, die im KO System gespielt wurde. Schon in dieser Phase wurde guter TT- Sport geboten. Einige Favoriten mussten sich mächtig ins Zeug legen um unbeschadet durchzukommen.

Vom Gastgeber qualifizierten sich Thomas Storch und Sebastian König für die KO- Runde.

Beide überstanden auch das erste Spiel. Die Auslosung brachte dann das Spiel der Trusetaler gegeneinander. Die Trusetaler Nr. 1 Th. Storch setzte sich am Ende mit 3:1 durch. Die spielerische und kämpferische Leistung von S. König war dennoch aller Ehren wert. In der Runde der besten acht kam es zu folgenden Paarungen. Der für Jena spielende Jörg Leutbecher bezwang den Leimbacher Stefan Petri mit 3:0. Thomas Storch setzte sich mit 3:1 gegen Klaus Vierling durch. Der amtierende Südthüringer Meister Danny Hollatz

( Stadtlengsfeld) bezwang Timo Kaufmann ( Leinefelde) mit 3:1. Andy Vierling schaltete den Leimbacher Sebastian Anders mit 3:0 aus.

Im ersten Halbfinale war für den Trusetaler Th. Storch gegen J. Leutbecher Endstation. Mit 0:3 war das Ergebnis eindeutig. Trotz der Halbfinalniederlage freuten sich der Aktive und die Trusetaler über den 3. Platz im Turnier. Im zweiten Halbfinale qualifizierte sich A. Vierling gegen D. Hollatz mit 3:2 knapp.

Das Finale schrieb dann seine eigene Dramaturgie. Wie schon in den letzten Jahren setzte sich Jörg Leutbecher zunächst klar mit 2:0 gegen A. Vierling ab. Die Zuschauer und Aktiven in der Trusetaler Sporthalle glaubten kaum noch an eine Wende. Damit hatten sie aber die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Der Schmalkalder Spitzenspieler änderte seine Taktik und erhöhte den Angriffsdruck ständig. Das hinterließ immer mehr Wirkung beim in Jena spielenden Kaltensundheimer. Mit langen, druckvoll gespielten Aufschlägen, und aggressivem Spiel nahe am Tisch, gespickt mit spektakulären Bällen kämpfte er sich ins Spiel zurück. Nach dem 2:2 Satzausgleich war wieder alles offen. Das war ganz nach dem Geschmack der Zuschauer. Auch im Entscheidungssatz ließ A. Vierling nicht mehr locker, zog die eingeschlagene Taktik durch und gewann mit einem Knaller das Match.

 

Das Doppelturnier wurde von Beginn im KO-Modus gespielt. Die meisten Doppelpaare waren Turnierpaarungen. Das bedeutete, dass kaum ein Paar durch Punktspiele eingespielt war. Im Viertelfinale bezwangen J. Leutbecher / Jürgen Storandt ( Werratal) T. Kaufmann ( Leinefelde) / D. Hill ( Leimbach) mit 3:0. A. Vierling / F. Bamberger setzten sich mit 3:1 gegen S. Petri ( Leimbach) / Ch. Spiegelbauer ( Grumbach –Sachsen) durch. Anders / Hollatz mussten gegen Th.Storch / Tu Tole ( Heringen) über 5 Sätze gehen, um zu gewinnen.

A. Vierling / U. Damm bezwangen das Nentershauser Vater- Sohn Duo Novak / Novak mit 3:1. Im Halbfinale siegten Anders / Hollatz gegen die Schmalkalder mit 3:1.

Leutbecher / Storandt beherrschten K. Vierling / F. Bamberger mit 3:0.

Das Finale sah dann Anders / Hollatz mit einem 3:0 Erfolg über Leutbecher / Storandt als klare Sieger. Auch das war ein Ergebnis, mit dem nicht viele der Insider gerechnet hatten.

 

Zur Siegerehrung wurde mit der Übergabe der Pokale, Urkunden und hochwertiger Preise das Turnier beendet.

Mit einem gemütlichen Beisammensein klang das Weihnachtsturnier in Trusetal 2008 aus.

 

Einzel:

Viertelfinale: J. Leutbecher : St. Petri 3:1

Th. Storch : K. Vierling 3:1

D. Hollatz : T. Kaufmann 3:1

A.Vierling : S. Anders 3:0

 

Halbfinale: J. Leutbecher : Th. Storch 3:0

A. Vierling : D. Hollatz 3:2

 

Finale: A. Vierling : J. Leutbecher 3:2

 

Doppel:

Halbfinale:

Leutbecher / Storandt : K. Vierling / F. Bamberger 3:0

Anders / Hollatz : A. Vierling / U. Damm 3:1

 

Finale: Anders / Hollatz: Leutbecher / Storandt 3:0

Thomas Storch, 20.12.2008

 

 

 

 
  Heute waren schon 3 Besucher (23 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=