TTV 04 Trusetal Brotterode
  Doppelspieltag
 

Am Wochenende 13./14. 10. hatte der TTV 04 Trusetal-Brottreode einen Doppelspieltag zu absolvieren. Am Samstag war die Mannschaft beim Aufsteiger Bermbach/Steinbach-Hallenberg zu Gast. Hier gelang dem TTV 04 ein schwer erkämpfter und im Abstiegskampf sehr wichtiger 9:6 Erfolg. Am Sonntag empfing der TTV 04 dann mit der 2. Mannschaft aus Unterpörlitz ebenfalls ein Aufsteiger. In diesem Spiel sprang leider nur eine 7:9 Niederlage heraus.

In Bermbach legte der TTV 04 mit dem Gewinn von zwei der drei Doppel zu Beginn den Grundstein für den späteren Erfolg. Andre Messerschmidt / Günter Heymann landeten hier einen wichtigen 3:2 Erfolg über Robert Werther/ Christoph Schlehahn , dem Spitzendoppel der Gastgeber. Thomas Storch / D. Böhm bezwangen Christian Enzmann/ Julian Wagner mit 3:1. Kai Storch/ Christian Münch unterlagen mit 2:3 gegen Lars Kössel / Holger Franke. In den Spielen im ersten Paarkreuz erspielten Th. Storch gegen Ch. Enzmann und D. Böhm gegen R. Werther zwei klare 3:0 Erfolge. In der Mitte drehte sich das Blatt. Ch. Münch unterlag L. Kössel im Entscheidungssatz mit 9:11. A. Messserschmidt musste Ch. Schlehahn zu dessen 3:1 Erfolg gratulieren. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele über die volle Distanz. G. Heymann rang Nachwuchstalent J. Wagner nieder. K. Storch war im Entscheidungssatz gegen H. Franke chancenlos. In der zweiten Einzelrunde bekam Th. Storch gegen R. Werther beim 0:3 kaum einen Ball auf den Tisch. D. Böhm krönte seine gute Leistung mit seinem zweiten Einzelsieg gegen Ch. Enzmann. A. Messerschmidt ließ beim 3:0 Erfolg L. Kössel keine Chance. Ch. Münch verlor auch sein zweites Spiel gegen Ch. Schlehahn mit 1:3 zum 7:6 Zwischenstand für den TTV 04. Kai Storch rang in einem engen Match J. Wagner mit 3:1 nieder. Ersatzmann G. Heymann spielte gegen H. Franke taktisch genau die richtige Klinge und sicherte den Gästen mit dem 3:0 den 9:6 Gesamterfolg.

Im Spiel gegen die zweite Mannschaft aus Unterpörlitz am Sonntagmorgen erwischte der TTV 04 einen totalen Fehlstart. Es wurde nur ein Doppel von Th. Storch / D. Böhm gewonnen. Als dann auch alle Einzel im ersten und zweiten Paarkreuz verloren wurden, war beim 1:6 Zwischenstand eigentlich alles gelaufen. Jetzt erwachte beim Gastgeber der Kampfgeist. Im hinteren Paarkreuz erspielten die als Ersatz aufgebotenen G. Heymann und Patrick Schwamberger zwei nicht erwartete Erfolge. Als dann auch Th. Storch und D. Böhm ihre Spiele siegreich gestalteten war die Mannschaft beim 5:6 wieder auf Schlagdistanz heran. Leider gingen die Spiele in der Mitte dann beide an die Gäste, die sich mit dieser 8:5 Führung bereits einen Punkt sicherten. Die Ersatzspieler des TTV 04 Heymann und Schwamberger hielten die Fahnen hoch und erzwangen mit zwei weiteren Spielgewinnen den 7:8 Zwischenstand und damit die Möglichkeit im Entscheidungsdoppel noch das Unentschieden zu retten. Dies blieb allerdings nur ein Wunsch. Das Spiel der Spitzenpaarungen gegeneinander brachte einen klaren 3:0 Erfolg für die Gäste und somit die 7:9 Niederlage für den Gastgeber.

Thomas Storch, 18.10.2012
 
  Heute waren schon 1 Besucher (71 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=