TTV 04 Trusetal Brotterode
  TTV 04 - Glückauf Tiefenort
 

Zum letzten Punktspiel der Vorrunde empfing der Aufsteiger TTV 04 Trusetal-Brotterode den TSV Glückauf Tiefenort. In einem engen und auf Augenhöhe geführten Spiel sicherte sich der Gastgeber mit 9:6 den Sieg, und sicherte sich somit zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Mit 6:12 Punkten rangiert der TTV 04 auf dem 8. Platz im Zehnerfeld der 1. Bezirksliga.

Die Grundlage zum Erfolg legten die Gastgeber bereits in den Doppeln. Thomas Storch/ David Böhm hatten nur im ersten Satz Probleme mit Sandro Messing/ Rainer Storch. Am Ende stand ein klarer 3:1 Erfolg für das Trusetaler Spitzendoppel zu Buche. Die eigentliche Überraschung schafften Erwin Höbelt /Christian Münch gegen das Spitzendoppel der Gäste. Gegen Philipp Thurow/Andreas Storch erspielten sie einen knappen 3:2 Erfolg, der mit 12:10 im fünften Satz glücklich über die Ziellinie gebracht wurde. Im dritten Doppel waren Andre Messerschmidt/ Kai Storch bei ihrem 3:0 über Swen Roland/Jonas Büchner die klaren Sieger. Mit dieser 3:0 Führung erwischten die Gastgeber einen Traumstart. Im ersten Paarkreuz konterten jedoch die Gäste. Th. Storch unterlag gegen Ph. Thurow mit 0:3. Wie knapp dieses Spiel trotzdem verlief zeigen die Satzergebnisse. Alle wurden mit 2 Punkten Differenz entschieden. D. Böhm lieferte der Nr. 1 der Gäste, A. Storch, einen großen Kampf. Alle Bemühungen des Trusetalers halfen nichts. Die Entscheidung fiel im Entscheidungssatz mit 9:11 für den Gast. Erwin Höbelt erspielte mit seinem klaren 3:0 Sieg über R. Storch den ersten Einzelpunkt für den TTV 04. Das zweite Einzel in der Mitte ging wieder über 5 Sätze. A. Messerschmidt musste S. Messing aber zum Sieg gratulieren. Das hintere Paarkreuz, dem stärksten Mannschaftsteil des Gastgebers an diesem Tag, steuerten Ch. Münch und K. Storch jeweils 3:1 Siege gegen J. Büchner und S. Roland bei. Mit einer relativ klaren 6:3 für den Gastgeber wurde die zweite Einzelrunde in Angriff genommen. Th. Storch erwischte einen rabenschwarzen Tag. Er fand gegen seinen Namensvetter A. Storch an diesem Tag keine Mittel und ging 0:3 unter. D. Böhm spielte und kämpfte gegen Ph. Thurow vorbildlich. Am Ende stand aber wieder eine 2:3 Niederlage. In der Mitte ging es zwischen E. Höbelt und S. Messing ebenfalls über fünf Sätze. Auch hier blieb der Tiefenorter mit 15:13 im Entscheidungssatz der Sieger. Beim 6:6 Zwischenstand drohte das Spiel den Gastgeber zu entgleiten. A. Messerschmidt brachte die Gastgeber mit seinem 3:1 Erfolg über R. Storch wieder in Front. Ch. Münch und K. Storch spielten hinten konzentriert auf. Sie gewannen ihre Spiele gegen S. Roland und J. Büchner jeweils 3:1 und sicherten so dem Gastgeber den schwer erkämpften 9:6 Gesamterfolg.

Thomas Storch, 06.12.11

TTV 04: Th. Storch 0,5; D. Böhm 0,5; E. Höbelt 1,5; A. Messerschmidt 1,5; Ch. Münch 2,5;

K. Storch 2,5

Tiefenort: A. Storch 2; Ph. Thurow 2; S. Messing 2; R. Storch; S. Roland; J. Büchner;

 
  Heute waren schon 1 Besucher (46 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=